Rosentörtchen

2013-07-13 14.32.22

Gestern beim Einkaufen habe ich neben den kleinen Gugelhupfförmchen auch noch Silikonformen im Rosenmotiv erworben. Als ich dann heute Gugelhupf gebacken habe habe ich mir gedacht, warum nicht auch den Teig nutzen um kleine Rosentörtchen zu backen. Gesagt getan.

Für die Rosentörtchen nehmt ihr also den gleichen Teig wie für den Wiener Gugelhupf . Zusätzlich gebt ihr noch 2cl Rosenlikör oder wahlweise 2 TL Rosenwasser hinzu, sowie zwei EL getrocknete Rosenblüten.

Wem der Rosengeschmack zu intensiv ist, der kann auch Orangenblütenwasser nehmen, das habe ich auch schon versucht und fande es sehr lecker. Von dem Orangenblütenwasser nehmt ihr dann auch 2 TL.

Ich habe eine Silikonform von Kaiserhoff die es mir ermöglicht sechs kleine Rosen zu backen. Alternativ kann man aber auch jede andere kleine Silikonform nehmen, oder die Törtchen in Muffinformen backen.

Hier ein paar Eindrücke, wie die kleinen Rosentörtchen dann aussehen:

2013-07-06 16.34.02 2013-07-06 16.33.02

2013-07-06 17.49.47

Das perfekte Lied dazu: La vie en rose (Edith Piaf)

Advertisements

Ein Gedanke zu “Rosentörtchen

  1. Pingback: Rosige Zeiten und ein Hauch von Himmel | nostalgiaqueen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s